Robotik-Leitwagen

Der RobLW

Name: Rob-LW
Fahrzeug-Typ: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI 4×4
Länge: 6,97 m
Breite: 2,02 m
Höhe: 2,97 m
Gewicht: 5.000 kg
Anhängelast 3.000 kg gebremst, 750 kg ungebremst
Leistung: 190 PS
Hubraum: 2.987 cm³
Sonstiges: Transport von Robotern bis zu einem Maß von 1200x800mm, Transport von Akkus und Zubehör, Flexibles Rack-System zur Verlastung verschiedenster IT Technik, Autarkie durch eigene Funkzelle, Stromerzeuger etc.
  • Der Rob-LW wurde speziell für das DRZ gebaut, die Grundlage ist ein Mercedes Sprinter.
  • Ausgestattet ist der Rob-LW mit: Leistungsfähigem Server zur Erstellung von 3D Modellen; 2 Bediener-PCs; 2 43 Zoll Bildschirme;
    4KW Stromerzeuger; Blaulicht/ Tetra Funk; 2,4 und 5,8 GHZ Empfänger für Drohen; WLAN; 2 TETRA MRT; 4 TETRA HRT;
    kleiner Werkbank; flexibles Dachpaneel zur einfachen Integration von diversen Antennen;
    zwei feste Arbeitsplätze; weiterer Arbeitsplatz für Forscher/Führungskraft
  • Für das Fahren des Rob-LW braucht der Fahrer einen speziellen Führerschein: Klasse C1/ C
  • Der Rob-LW ist ein Prototyp für ein Fahrzeug mit Integration von Robotern.
  • Weder im Forschungsbereich, noch im Feuerwehrbereich existieren solche Fahrzeuge, die explizit für den Einsatz von Robotern ausgelegt sind.
  • Das Team: DRZ und Feuerwehr Dortmund
  • Gemeinsames Nutzungskonzept zwischen DRZ und Feuerwehr Dortmund, daher auch gemischte Besatzung aus DRZ/ Projekt und Feuerwehr bei bestimmten Szenarien

Eindrücke vom RobLW - vom Umbau bis zum Einsatz